Am 15. März ist Tag der Rückengesundheit - Unsere Tipps für Ihren Alltag

Hessingpark Clinic Bekanntmachung News Therapie und Training

Am 15. März ist Tag der Rückengesundheit – aus diesem Anlass hat Jochen Unger, Diplom-Sportwissenschaftler bei Hessingpark-Clinic Therapie und Training einige Tipps zusammengestellt, die zur Prävention von Rückenbeschwerden ohne großen Aufwand im Alltag eingebunden können:

Jochen Unger

- Jede halbe Stunde: Bewegungspausen und Positionswechsel bei langem Sitzen, wie z.B. im Büro oder beim Autofahren.

- Ergonomische Arbeitsplatzeinrichtungen und Arbeitspositionierungen – zu berücksichtigen sind Monitorabstand, Bürostuhl, Stehpult, höhenverstellbarer Tisch, etc.

- Richtiges Heben schwerer Lasten (siehe Bild Mitte)

- Regelmäßiges Bewegen im Alltag, dazu gehören Treppen steigen statt Aufzug fahren, mit dem Rad zur Arbeit oder zum Einkaufen

- Ausgleichstraining bei einseitigen Berufen oder Sportarten

- Abbau von Übergewicht

- Haltungsmonotonie vermeiden, wie z.B. im Stehen statt im Sitzen arbeiten, auf Gymnastikball sitzen

- Kräftigung der Rumpf- und Gesäßmuskulatur

- Genügend Ausgleich schaffen zum stressigen Berufsalltag, mit Entspannungstechniken oder -kursen, Pausen nutzen und einhalten

- Beweglich bleiben, mit Gymnastik, Dehnen, Black-Roll-Faszien-Training …

- Geeignete Arbeitsschuhe müssen bequem sein, Halt bieten und einen sicheren Stand garantieren

- Physiologische Körperhaltungen wieder bewusst machen oder erlernen

 

Unsere Wirbelsäule spielt eine zentrale Rolle im Körper und muss daher viel leisten – egal, ob beim Sitzen, Gehen oder Tragen. Beugen Sie also rechtzeitig vor für einen gesunden Rücken.

Das Team von Hessingpark-Clinic Therapie und Training steht Ihnen für Fragen oder eine ausführliche Beratung gern zur Verfügung.