Dunkelfeldmikroskopie

Hierbei handelt es sich um eine spezielle Diagnoseform, bei der ein Tropfen Kapillarblut aus der Fingerbeere entnommen und sofort im Dunkelfeld-Mikroskop betrachtet wird. Hierbei kann nicht nur die Quantität der verschiedenen Blutzellen betrachtet werden, sondern es können auch Aussagen über die Aktivität und Funktionstüchtigkeit der einzelnen Blutbestandteile getroffen werden. Dadurch lassen sich Erkrankungen und Regulationsstörungen genauer erkennen und gezielter behandlen