Neurophysiologische Behandlungen

PNF (Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation) ist eine funktionelle ganzheitliche Behandlungsmethode aus der Neurologie.

Grundlage und Ziel ist die normale Bewegung (z.B. Lagewechsel von Rückenlage in den Stand oder Gehen). In der Behandlung wird das koordinierte Zusammenspiel von Extremitäten, Kopf/Hals und Rumpf durch gezielte Reizsetzung angebahnt, verbessert und optimiert.

Ein Beispiel aus der Praxis „Gangunsicherheit“ – über gezieltes und aktives Arbeiten eines Armes wird eine muskuläre Anspannung bzw. Bewegung in den anderen drei Extremitäten sowie Rumpf, Kopf und Hals im Sinne des Gehens angebahnt und erleichtert.

Die Behandlungsmethode wird sowohl bei konservativen als auch bei operativen orthopädischen Patienten eingesetzt.